Surf – Tipp:
Blog Verzeichnis

postheadericon Lampen und Leuchten

 Es werde Licht

 In der Raumgestaltung geht es nicht nur um Farbe, Einrichtungs-Ideen, Möbel und Dekoration. Entscheidend für ein schönes Zuhause ist auch die Beleuchtung.

Mit Licht kannst du einen Raum in Szene setzen und eine stimmungsvolle und behagliche Atmosphäre schaffen.  Lampen und Leuchten spenden nicht nur Licht, sie können auch ein interessantes und stilvolles Designelement sein.

Das richtige Licht

Du solltest deinen Raum mit verschiedenen Lampen und Leuchten ausstatten. So das du je nach Stimmung und Tätigkeit dein Licht einsetzen kannst. Zum einen solltest du eine Lichtquelle wählen die deinen Raum schön hell ausleuchtet, zum anderen benötigst du in ruhigen Stunden vielleicht nur eine Leselampe.

Versuche Lichtinseln mit Stehlampen oder Pendelleuchten zu schaffen. Ideal um einzelne Bereiche zu beleuchten ohne den ganzen Raum zu erhellen. Die entstehenden Schatten geben deinen Raum eine besondere Atmosphäre und Gemütlichkeit. Wer will schon unter ständiger Flutlicht Einwirkung fernsehen?

Auch solltest du unterschiedliche Lichtfarben einsetzen. Beim Kauf der Lichtkörper kannst du variieren zwischen warm und weiß, und so unterschiedliche Stimmungen erzeugen. Für alle Lampen und Leuchten geeignet.

Wohin mit der Lampe?

Im Allgemeinen hängt man Lampen nun mal unter die Decke. Dabei solltest du überlegen ob es Sinn macht die Mitte des Raumes zu wählen. Sinnvoller und dekorativer ist es deine Deckenlampe über den Esstisch oder Couchtisch zu hängen. Auch kannst du kleine Pendelleuchten in deine Raumgestaltung mit einbinden. In Kombination mit einem Beistelltisch oder einem Siteboard kannst du ein dekoratives Stillleben schaffen.

Auch Decken- oder Wandstrahler kannst du individuell einsetzen. Ein Strahler kann eine Pflanze, ein Bild oder ein anderes Dekorationselement ins richtige Licht rücken.

Leselampen solltest du Idealerweise neben einen Sessel oder einem Sofa platzieren. Achte dabei auf den Verstellbereich der Lampe. Einige Lampen benötigen beim Verstellen etwas mehr Platz.

Auch im Schlafzimmer muss es nicht immer die kleine Nachttisch Lampe sein. Versuch es mal mit kleinen Pendelleuchten neben deinem Bett. Hat nicht jeder und sieht sehr stylish aus.

Stehlampen und Deckenfluter

Alternativ kannst du auch einen Deckenfluter einsetzen. In einer Ecke oder an einer lehren Wand platziert können sie deinen Raum richtig hell machen. Und mit einem Dimmer ausgestattet kannst du verschiedene Stimmungen mit einer Lampe erzeugen. Idealerweise noch mit einer Leselampe ausgestattet erfüllt sie immer ihren Zweck. Auch bist du flexibel bei der Aufstellung und musst dich bei der Platzierung nicht festlegen.

Das gleiche gilt für Stehlampen. Aus Papier oder Stoff spenden sie ein angenehmes licht. Stehlampen im Retrodesign mit einem klassischen Lampenschirm geben schönes indirektes Licht und erzeugen eine interessante Wirkung.

Hell von oben

Deckenleuchten werden unmittelbar an der Decke angebracht. Ein Grund warum ich sie immer mit Keller oder Garage verbinde. Die Zeiten sind sicher vorbei. Es gibt so viele interessante und schöne Designerstücke, und sie leuchten im Idealfall deinen Raum perfekt aus. Jedoch, gemütlich ist anders. Deckenleuchten, egal wie schön, dienen eher der Zweckerfüllung.

Deswegen sind sie dort geeignet wo Gemütlichkeit nicht unbedingt gefragt ist. Idealerweise für Flure, Ankleidezimmer und Bäder.

Raumgestaltung Tipps: Achte vor dem Kauf von Lampen und Leuchten auf deine Raumhöhe. Hängt deine Lampe 50 cm von oben (was nicht wirklich viel ist) wird es bei geringer Raumhöhe schon eng. Niemand möchte sich ständig ducken.

Eine Stehlampe kann ein richtig schönes Designelement sein das zur perfekten Raumgestaltung beiträgt. So kannst du auch verschiedene Lampenarten in deinem Raum integrieren. 

Eingeschaltete Lampen spiegeln sich im Fernseher. Bei der Platzierung unbedingt berücksichtigen.

Die angesagtesten Möbel online Shop`s im Netz! 

Leave a Reply