Surf – Tipp:
Blog Verzeichnis

postheadericon Licht im Raum

 Raumgestaltung mit Licht

 Eine entscheidende Rolle bei der Raumgestaltung sollte auch der richtige Einsatz von Lichtquellen sein. Licht kann einen großen Einfluss auf die Grundstimmung eines Raumes haben und sollte nicht vernachlässigt werden. Doch dabei ist nicht nur das künstliche Licht entscheidend, auch der Tageslichteinfall sollte mit berücksichtigt werden.

Es gibt drei Sorten Licht und einfache Tipps wie du dein Licht im Raum richtig in Szene setzen kannst.

Licht für jede Gelegenheit

 Niemand möchte in einer dunklen Bude leben. Deswegen benötigst du helles, weißes Licht um deinen Raum allgemein auszuleuchten. Es erzeugt jedoch keine besondere Stimmung. Hast du ein lichtdurchflutetes Zimmer, benötigst du helles Licht nur an dunklen Tagen und in den Abendstunden.

Zielgerichtetes Licht macht deinen Raum nicht heller. Es ist geeignet für Schreibtische, zum lesen, in Sofaecken oder für Arbeitsflächen. Je nach Einsatzbereich kannst du wählen zwischen weißen Licht und warmen Licht.

Gedämpftes Licht zum ansehen in Form von schönen Designerleuchten oder Kerzen schaffen eine besonders ruhige Stimmung. Geeignet für entspannte Stunden oder zum fernsehen.

 Der richtige Einsatz von Licht

 Verschiedene Lampen schaffen unterschiedliche Stimmungen. Je nach Einsatz, mit weißen oder warmen Licht, im Zimmer verteilt.

Verschieden helle Lichtinseln schaffen. Mit schönen Stehlampen oder stylischen Strahlern schaffst du warmes Licht und sorgst für Schattenbildung. Das gibt Atmosphäre und setzt Akzente.

Indirekte Beleuchtung blendet nicht. Nichts ist schlimmer als ein Strahler der sich in die Augen bohrt. Richte deine Strahler auf Bilder oder Accessoires um sie in Szene zu setzen. Du kannst preiswerte Lichtquellen hinter dem Fernseher oder hinter Bildern setzen. Das spart Geld und sieht edel aus. Wähle einen Deckenfluter mit Dimmer um verschiedene Stimmungen zu erzeugen.

 Tageslicht richtig nutzen

 Musst du dein Fenster unbedingt zuhängen? Egal was du vor dein Fenster hängst, es schluckt Licht. Versuche deine Fensterdekoration flexibel zu gestalten. Zum fernsehen etwas Licht undurchlässiges um Blendungen zu vermeiden. Zum Beispiel ein Rollo oder einen schönen Dekoschal zum zuziehen.

Mit einer Jalousie kannst du den Lichteinfall je nach Bedarf lenken. Sie eignet sich auch als Sichtschutz ohne gleich deinen ganzen Raum zu verdunkeln.

 Licht und Harmonie

 Sei kreativ und experimentiere mit deinen Lampen und mit Licht. Du kannst deine Leuchten ruhig einmal umstellen oder andere Leuchtmittel ausprobieren. So schaffst du unterschiedliche Stimmungen nach deinen eigenen Geschmack.

Raumgestaltung Tipps: Auch wenn gedämmtes oder indirektes Licht eine harmonische und gemütliche Stimmung schafft, zu wenig Licht im Raum drückt auf`s Gemüht. Wer jemals einen verregnetten Sonntag im abgedunkelten Raum verbracht hat, kennt das Gefühl. Deswegen das helle Licht nicht vernachlässigen…… und Licht an!

(Foto: Falko Matte- Fotolia.com)

Relevante Suchbegriffe:

Leave a Reply